Geschichte

Geschichte der Landjugend Glandorf

Unmittelbar nach dem Krieg war kein dörfliches Vereinsleben vorhanden. Auf Drängen des Landwirtschafts-Oberrates Schmidt-Riese
und der damaligen Kreisbauernschaft entschlossen sich die Jungbauern zur Gründung eines „Junglandwirtevereins“ mit dem Ziel,
sich ausschließlich auf fachliche Vorträge von Landwirtschafts-Oberräten aus der näheren Umgebung, die unentgeltlich abgehalten wurden.
1948 fand bei Alex Herbermann die Gründungsversammlung dieses „Junglandwirtevereins“ statt, auf der 25 Landwirte anwesend waren.
Unter der Leitung von Schmidt-Riese wurde erstmals ein Vorstand gewählt. Der 1. Vorsitzende war Josef Upmann;
als Schriftführer wurde Willi Koch gewählt. Ein Kassenwart war nicht erforderlich, da man noch über keinerlei Geld verfügte.
Es wurde ebenso kein Mitgliedsbeitrag erhoben.

 

 

 

 

 

1949 formulierte man erstmals eine eigene Satzung:


Aus den Statuten „Junglandwirteverein Glandorf“ vom 16.02.1949

Niedersächsisches Landvolk Junglandwirteverein

S t a t u t e n

1. Die Junglandwirte der Samtgemeinde Glandorf, vom 18. Lebensjahre an aufwärts,
schließen sich zusammen zum „Junglandwirteverein Glandorf“, mit dem Zweck,
sich christlicher Grundlage zu schulen.

2. Auch Jugendliche unter 18 Jahren können an den Versammlungen teilnehmen.
Hier soll dem Gedanken Rechnung getragen werden, dass so mancher Jugendliche
unter 18 Jahren das Bestreben hat, sich durch Vortrag und Kurse weiterzubilden.

3. Die Vertrauensleute werden von der Generalversammlung gewählt.
Die Vertrauensleute wählen den Vorstand. Dieser wählt aus sich den Vorsitzenden.

4. Die Wahl des Vorstandes bedarf der Zustimmung der Vorstandes des Landwirtschaftlichen Ortsvereins.

5. Die Vertrauensleute und der Vorstand werden in jedem Jahre neu gewählt.

6. Damit die christliche Grundlage bei den Junglandwirten gefestigt wird, wird der Pfarrer gebeten,
dem Junglandwirteverein einen Geistlichen Herrn als Beirat beizugeben.

7. Das Mitglied zahlt als Aufnahmegebühr DM 1,-.

8. Mitglieder, die bei angesetzten Versammlungen dreimal aufeinander fehlen,
können vom Vorstand ausgeschlossen werden.



Der Vorstand des Der Vorstand Der geistliche Beirat
Landwirtschaftlichen Vereins des Junglandwirtevereins

Copyright © 2014 KLJB Glandorf